• FAQ

     

    1. Wie soll die Züri City Card umgesetzt werden und wer stellt diese aus?

     

    Der Zürcher Stadtrat hat in einem Bericht festgehalten, dass er die Züri City Card einführen möchte. Er stützt sich dabei auf zwei Rechtsgutachten der Universität Zürich, die besagen, dass die Züri City Card weder gegen Bundesrecht noch gegen kantonales Recht verstösst. Sofern die Züri City Card notwendige Angaben wie beispielsweise Name, Geburtsdatum und Foto enthält, reiche sie der Stadtpolizei zur Identitätsfeststellung. Der Ball liegt nun beim Gemeinderat, der einen Rahmenkredit sprechen sowie die rechtliche Grundlage zur Einführung einer Züri City Card schaffen muss.

     

    2. Ersetzt die Züri City Card den Schweizerischen Identitätsausweis (ID)?

     

    Nein. Die Züri City Card ist keine Aufenthaltsbewilligung im ausländerrechtlichen Sinn. Sie dient lediglich als Ausweisdokument innerhalb des städtischen Raums und wäre deshalb nur in der Stadt Zürich anerkannt.

     

    3. Was sind die Vorteile einer Züri City Card?

     

    Die Stadt-ID normalisiert das Alltagsleben von Sans-Papiers und verbessert ihre Lebenssituation merklich. Sie stärkt zudem eine solidarische städtische Identität und vereinfacht die Abläufe von städtischen und privaten Dienstleistungserbringende.

     

    4. Wer profitiert von der Züri City Card?

     

    Sans-Papiers erhalten eine offizielle Karte, um sich gegenüber Behörden und Institutionen auszuweisen. Menschen mit tiefem Einkommen können – unabhängig vom Aufenthaltsstatus – dank Ermässigungen bei Kultur, Sport und Bildung vermehrt am gesellschaftlichen Leben unserer Stadt teilnehmen. Städtische Behörden sowie Spitäler, Polizei und Schulen werden dank dem vereinfachten Umgang mit Menschen ohne Aufenthaltsstatus entlastet. Private und öffentliche Institutionen profitieren von der Züri City Card als zielgruppengerechte Kundenkarte (bspw. als Rabattkarte). Den regularisierten BewohnerInnen schafft die Karte Zugehörigkeit zur städtischen Community, eine urbane Identität und gelebte Solidarität mit Sans-Papiers.

     

    5. Wer sind Sans-Papiers?

     

    Als Sans-Papiers werden Menschen bezeichnet, die ohne geregelten Aufenthaltsstatus leben. Da sie ohne Aufenthaltsbewilligung und deshalb versteckt wohnen, müssen sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten und können keinerlei staatliche Hilfe beanspruchen. Sans-Papiers besitzen meist Ausweispapiere, diese berechtigen sie aber nicht, im jeweiligen Land zu leben. Eine noch präzisere Definition findest du auf der Seite der Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich.

     

    6. Was bewirkt die Supportkarte?

     

    Je mehr Zürcherinnen und Zürcher eine Supportkarte auf sich tragen, desto mehr Gewicht erhält unsere Forderung nach einem städtischen Identitätsausweis. Mit dem Kauf einer Supportkarte hilfst du also mit, die offizielle Züri City Card einzuführen.

     

    7. Kann ich mich mit der Supportkarte ausweisen?

     

    Nein, die Supportkarte hat keinen offiziellen Charakter und dient nicht als Ausweisdokument. Du erhältst damit aber Ermässigungen in Cafés, Restaurants und Quartierläden.

     

    8. Wer steht hinter dem Projekt Züri City Card?

     

    Der Verein Züri City Card ist aus dem Projekt «Die ganze Welt in Zürich» der Shedhalle hervorgegangen. Im Vorstand des Vereins beteiligen sich VertreterInnen von politischen, kirchlichen, kulturellen und öffentlich-rechtlichen Institutionen und verschiedenen NGO’s, weshalb er zivilgesellschaftlich breit abgestützt ist. Hier erfährst du, wer im Vorstand sitzt.

     

    9. Wer finanziert den Verein Züri City Card?

     

    Unser Verein wird ehrenamtlich geführt. Die Kosten werden dank Spenderinnen und Spendern, Mitgliedern und den Einnahmen aus dem Supportkartenverkauf gedeckt. Allfällige Grossspenden veröffentlichen wir auf unserer Webseite.

     

    10. Wie kann ich die Züri City Card unterstützen?

     

    Wir sind auf Spenden und Mitgliederbeiträge angewiesen. Zudem kannst du unsere Supportkarte oder unser Merchandising kaufen, mit denen wir unsere Kosten decken. Wenn du dich engagieren möchtest, freuen wir uns auf deine Anmeldung.

     

    Haben wir deine Frage nicht beantwortet? Zögere nicht, uns zu kontaktieren.